29. Februar 2016

Mit dem Abitur bessere Chancen haben

Der höchstmögliche Schulabschluss, den man in Deutschland erreichen kann, ist das Abitur. Hat man das Abitur in der Tasche, wird es einem viele Türen öffnen. Das Abitur wird von Arbeitgebern als Indiz angesehen, dass ein Abiturient ein höheres Allgemeinwissen hat als zum Beispiel Absolventen der mittleren Reife.

Dadurch, dass das Abitur 2 oder 3 Jahre mehr an Schulzeit beansprucht, wird das von Arbeitgebern hoch angerechnet. Es wird hohes Engagement und Motivation zugesprochen, da die Schüler sich dazu entschließen, sich weiterzubilden. Zudem wird in der Abiturphase das wissenschaftliche Arbeiten eingeführt, damit die Abiturienten gut für das Studium vorbereitet sind. Das ist einer der Gründe, wieso das Abitur als Zugangsvoraussetzung für das Studium dient.

Foto: ARKM

Foto: ARKM

Neben dem Studium ist die Ausbildung eine weitere Alternative. Das Abitur erleichtert einen den Zugang zu Ausbildungsplätzen. Für manche Berufe ist das Abitur sogar Grundvoraussetzung. Ein Beispiel wäre der Berufszweig der öffentlichen Verwaltung. Schließlich sind diese Berufe im Beamtenverhältnis und dementsprechend wichtig. Um Polizist zu werden, ist das Abitur also die Mindestvoraussetzung. Ebenso sieht es für viele kaufmännische Berufe aus.

Die Ausbildung zum Fluglotsen ist eine besondere Ausbildung und kann lediglich mit dem Abitur angepeilt werden. Zudem müssen zahlreiche Tests bestanden werden.
Das Abitur bietet noch weitere Vorteile. So kann die Erlangung einer Führungsposition mit einem Abitur erleichtert werden. Aus diesem Grund werden einige Ausbildungsprogramme speziell für Abiturienten entwickelt, um zukünftige Führungspositionen zu sichern. Viele Jobs mit guten Weiterbildungsmöglichkeiten fordern ebenfalls das Abitur.
Wenn die Mindestvoraussetzung die mittlere Reife ist, bringt das Abitur trotzdem einen Vorteil. Der Arbeitgeber wählt in den meisten Fällen denjenigen mit dem höheren Schulabschluss. Natürlich gibt es auch Arbeitgeber, die nicht nur auf den Schulabschluss gucken sondern weitere Sachen mit einbezieht. Bei der Gehaltsverhandlung verspricht das Abitur bessere Chancen, da Abiturienten einen besseren Einstiegsgehalt haben als Absolventen mit Mittlerer Reife. Einen noch höheren Einstiegsgehalt kann vor allem durch ein abgeschlossenes Studium gewährleistet werden. Die Voraussetzung für ein Studium ist wiederum ein Abitur oder Vergleichbares.

Somit kann gesagt werden, dass das Abitur mit Sicherheit Vorteile mit sich zieht. Jeder, der die Möglichkeit hat, sollte das Abitur absolvieren. Nach den Abiturprüfungen fällt eine Last von den Schultern und die Freude ist riesig. Abizeitungen sind gute Erinnerungen an die Abiturzeit, deshalb hat jeder Abiturjahrgang eine Abizeitung, die auf abizeitung-druckstdu.de erstellt werden kann. Auch wenn es während des Abiturs schwierig erschien, wird niemand es bereuen, sich die Zeit für das Abitur genommen zu haben. Es wird sich im Nachhinein auszahlen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen